Holzhaus heizen

19. Juli 2020

Nachgefragt beim Chiemgauer Holzhaus

Wie ein Holzhaus am besten geheizt wird, ist eine Frage die viele Bauherren von Anfang an beschäftigt. Die Auswahl an Möglichkeiten ist relativ groß: Gas, Wärmepumpe, Nahwärme, Pellets, Scheitholzofen, um nur die gängigsten zu nennen. Grundsätzlich sind dabei alle Heizungsarten und Wärmeträger (wie z.B. Fußbodenheizung Wandheizung und Radiatoren) möglich. In einem Holzhaus ist eine Wandheizung jedoch nicht wirklich notwendig, da die Wände generelle eine angenehme Oberflächentemperatur aufweisen. Das behagliche Raumklima resultiert aus den geringeren Wärmetransportraten (Lambdawerte), welcher der Baustoff Holz im Vergleich zu anderen Baumaterialien wie z.B. Ziegel, Putz oder Beton hat.

#chiemgauerholzhaus #wirbauennachdemreinheitsgebot #gesundeswohnen #nachhaltigesbauen #bauökologie #nachhaltigkeit #holzhaus #holzhausheizen #massivholzhaus #blockhaus #wärmepumpe #nahwärme #pelletsheizung #scheitholzofen #fußbodenheizung #wandheizung #oberflächentemperatur #gesundesraumklima

Informieren Sie sich

Ihr persönliches Beratungsgespräch –
der Start zum Traumhaus

Chiemgauer Holzhaus begleitet Ihr Bauprojekt von Beginn an. Wir beraten Sie, helfen Ihnen auf Wunsch bei der Planung und stehen Ihnen bei allen Bauabschnitten partnerschaftlich zur Seite.

Weitere Leistungen im Unternehmensverbund Chiemgauer Holzhaus


Immobilienagentur


Holzhaushersteller


Gartenhäuser